Beachflags & Werbefahnen

20% Rabatt auf alle Werbedispalys

by admin on

Unser Partner, die Display-Max GmbH, hat zum Jahres-Endspurt aufgerufen: ab jetzt erhalten alle Kunden bis zum 31.12.2017 einen Rabatt von 20% auf ihre Bestellung. Egal welches Werbedisplay Sie noch benötigen: ob Beachflag, Rollup-Display, aufblasbares Eventzelt, Faltzelt, Startent oder beinen aufblasbaren Torbogen. Wenn Sie jetzt noch bis zum Jahresende bestellen und bei Ihrer Bestellung den Gutscheincode „xmas2017“ angeben, erhalten Sie 20% auf Ihre Bestellung. Es lohnt sich also vorauszudenken!

*Diese Aktion ist gültig ab dem 07.11.2017 bis zum 31.12.2017. Rückwirkend kann auf Bestellungen kein „xmax2017“-Rabatt (20%) gewährt werden. Der Rabatt versteht sich ohne Versandkosten und kann nicht mit anderen Promotionen oder Rabatten kombiniert werden.

 

Der Winter stellt an die Werbedisplay Industrie besondere Ansprüche. Die Werbedisplays müssen nicht nur bei jedem Wetter und an trüben Tagen ein Blickfang für die Marke sein, sondern auch wetterfest und stabil sein. Sie müssen Regen und Wind ab- und aushalten und dabei immer noch brilliant aussehen. Winter- und wetterfeste Werbedisplays kommen beispielsweise verschneiten Winterregionen und Skigebieten zum Einsatz.

Damit jedes Wintersport-Event zu etwas ganz Besonderen wird,gibt es eine große Auswahl an qualitativ hochwertige Werbedisplays, die vor allem auch bei schwierigen und wechselhaften Witterungsbedingungen ein gutes Bild abgeben:



Beachflags und Werbefahnen mit Einschraubanker eignen sich besonders gut für den Einsatz im Schnee und auf der Piste.

Aufblasbare Torbögen sind bei Skirennen sehr beliebt und gehören zu einem perfekten Rennevent definitiv dazu. Auch bei Nebel sind sie weithin sichtbar und garantieren einen guten Zieleinlauf.

Aufblasbaren Eventzelte stehen auch in großen Höhen und bei Schneefall stabil und sind somit einen Anziehungspunkt für Jedermann.
Nicht zu vergessen sind auch im Winter individuell bedruckten Liegestühle und Eventmöbel mit Druck, die vor allem bei Sonnenschein zu heiß begehrten Plätzen werden.

Beachfalgs haben sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Werbedisplays überhaupt entwickelt. Dementsprechend groß und unübersichtlich ist zwischenzeitlich das Angebot im Internet. Dabei gibt es hochwertige, in Deutschland produzierten Werbefahnen und günstige, in China hergestellte Produkte. Die Unterschiede sind oft nicht einfach zu erkennen – eben so wenig wie das Produktionsland der Beachflags.

Wir zeigen Ihnen, vorauf Sie achten müssen!

Das Herzstück der Beachflag ist der Druck. Hier sollten Sie daher auf höchste Qualität achten. Billiger Druck bleicht vor allem bei Sonneneinstrahlung schnell aus und lässt ihre Marke nicht im besten Licht erscheinen. Zu unterscheiden ist auch der einseitige Beachflag Druck – bei dem der Druck nur auf einer Seite der Fahne sichtbar ist, auf der anderen Seite nur spiegelverkehrt durchscheint. Günstige Beachflags beinhalten meist nur diese Druckvariante, die jedoch nur dann geeignet ist, wenn die Fahne nicht frei steht und nicht von allen Seiten her sichtbar ist. Der doppelseitige Block-Out Polyfalgdruck jedoch stellt sicher, dass das jeweilige Motiv in vier Farben von allen Seiten aus einwandfrei lesbar ist. Das Druckverfahren sollte Sublimationsdruck sein, da dieser lichtbeständig und langanhaltend ist.

Das Fahnenmaterial der Beachflag muss leicht und dennoch robust und vor allem reißfest sein. Doppelnähte bei der Umfassung garantieren eine besondere Langlebigkeit. Das Gestänge der Fahnen sollte biegsam und gleichzeitig stabil sein.  Nur so ist die Fahne immer optimal gespannt und es entstehen keine Falten. Hierfür eigenen sich vor allem Teleskop-Fahnengestände aus Aluminium und Fiberglas. Der Mast der Beachflag wiegt dann weniger als ein Kilo. Auch beim Rotator, dem Drehbolzen um welchen sich die Fahne im Wind dreht, sollte aus hochwertigem Material gefertigt sein, da er sich sonst schnell abnutzt.

Bei Sportevents sind Werbedisplays für Veranstalter und Sponsoren unabdingbar. Im Sommer kommen dabei so gut wie alle Inflatables und mobilen Displays in Frage. Wir haben bereits über die beliebtesten Werbedisplays bei Sportevents geschrieben.

Die meisten Sportevents finden zwar im Frühjahr oder Herbst statt – wenn das Wetter noch gut ist, die Sonne jedoch nicht zu heiß vom Himmel brennt. Doch auch im Winter finden häufig Outdoor Sportevents statt: Skirennen, Langlauf- oder Biathlon-Veranstaltungen beispielsweise. Bei der Wahl der Werbedisplays gilt es dabei auf die besonderen Gegebenheiten, wie nassen Untergrund oder Schneefal, zu achten. Wir haben daher für Sie die besten Werbedisplays für winterliche Sportevents zusammengefasst:

Witterungsbeständige Werbezelte

Vor allem im Winter müssen Werbezelte nicht nur hübsch aussehen und gegebenenfalls Schatten spenden, sie müssen vor allem witterungsbeständig sein. Daher sind aufblasbare Eventzelte im Winter besonders beliebt. Nicht nur sehen sie sportlicher aus, als klassische Faltzelte, sie sind auch leichter zu transportieren und funktionieren als pneumatische Zelte, ebenso wie Faltzelte, ganz ohne Stromzufuhr.

Aufblasbare Torbögen

Aufblasbare Torbögen sind auch bei schlechtem Wetter weithin sichtbar und eigen sich daher vor allem im Winter als Start- und Zielbögen. Da dieses Infaltables nicht pneumatisch gebaut werden, benötigen aufblasbare Torbögen immer eine externe Stromzufuhr. Auf den Torbögen lassen sich beliebig viele Drucke aufbringen, die auch als Wechseldruck gestaltet werden können.

Beachfalgs mit Bodenspieß oder Schneeanker

Im Gegensatz zu anderen mobilen Werbedisplays, können Beachflags auch mit Hilfe von Erdspießen befestigt werden und eigenen sich daher besonders gut für ein Einsatz im Schnee. Auch bei starkem Wind garantiert der Erdspieß die sichere Verankerung im Boden, die Flaggen und damit der Brand sind weithin sichtbar!

Bedruckte Eventmöbel

Egal ob Winter oder Sommer: bedruckte Eventmöbel dürfen bei keinem Event fehlen. Gerade im Winter setzt man sich während der wenigen Sonnenstunden gerne in eine bedruckten Liegestuhl und genießt die Zeit draussen. Wichtig ist hier nur, auch Decken parat zu haben sowie, bei schlechtem Wetter, einen Unterstand, wie beispielsweise ein Eventzelt.

Am POS hat der Kunde direkten Kontakt zu ihrem Angebot –  die Kaufentscheidung steht unmittelbar bevor. Um diesen Impuls zu fördern gibt es verschiedene Massnahmen. Werbedisplays helfen an dieser Stelle nicht nur um die Wahre besser zu präsentieren und zu erklären, sie tragen auch unmittelbar zur Kaufentscheidung bei. Denn alle zum Produkt wesentlichen Informationen können  mit Hilfe eines Werbedisplays übermittelt werden. Die Werbedisplays sind somit zugleich Kaufanreiz und Informationsquelle.Wir stellen Ihnen hier die beliebtesten und nützlichsten Werbedisplays für den POS und das Ladengeschäft vor!

Werbedisplays vor dem POS oder Ladengeschäft

Bereits vor dem POS lohnt sich der Einsatz von Werbedispalys, um den Kunden einen Anreiz zu geben, den POS zu betreten. Besonders beliebte Werbedisplays sind hierfür Kundenstopper und Beachflags.

Kundenstopper

Mit einem informativen Kundenstopper, auf welchem sie Sonderangebote oder besondere Eigenschaften ihres Produktes, so genante USPs, darstellen, machen Sie potentielle Kunden unmittelbar auf ihr Produkt aufmerksam und locken sie so an ihren POS beziehungsweise in ihren Laden.Der Kundenstopper ist daher ein besonders beliebtes Werbedisplay direkt vor dem POS.  Der Druck des Kundenstoppers kann jederzeit einfach und günstig ausgetauscht werden, so dass er sich gut eignet um beispielsweise auf Sonderaktionen hinzuweisen.

Beachflag

Beachflags sind erheblich höher, als Kundenstopper und daher bereits von weitem sichtbar. Das flattern der Fahne im Wind erregt zusätzliche Aufmerksamkeit. Beachflags sind, genauso wie Kundenstopper, besonders beliebte Werbedispalys um auf einen bestimmten POS aufmerksam zu machen. Der Druck ist dabei jedoch oft weniger Produktbezogen, als viel mehr Markenbezogen.

Werbedisplays am POS oder Ladengeschäft

Im POS oder im Laden geht es nun darum, den Kund von einem bestimmten Produkt zu überzeugen. Hierfür muss das Produkt zum einen gut präsentiert sein, zum anderen sollte auch genug Information zum Produkt zu finden sein.

Rollup-Displays

Rollup-Displays nehmen wenig Platz weg und bieten viel Fläche für Informationen. Diese Werbedisplays eigenen sich daher besonders gut um direkt beim Produkt nochmal die wichtigsten Punkte, die für einen Kauf sprechen, zusammen zu fassen. Darüber hinaus kann bei vielen Modellen der Druck einfach ausgetauscht werden. Das Werbedisplay kann aufgrund des geringen Gewichts auch innerhalb des POS beliebig oft umgestellt werden.

Promotiontheken

Promotiontheken sind perfekte Werbedisplays um Produkte zu präsentieren und weitere Informationen über das Produkt bereitzuhalten. Hier kann zudem ein Mitarbeiter platziert werden, der für die persönliche Ansprache Sorge trägt.

Darüber hinaus gibt es viele andere Werbedisplays, die je nach Einsatzzweck und Ort passend sein können. Eine persönliche Beratung beim Kauf eines Werbedisplays, wie sie beispielsweise die Display-Max GmbH aus Stockach am Bodensee bietet, ist daher immer anzuraten! Bei größeren Aktionen können zum Beispiel Werbezelte oder aufblasbare Displays, so genante Inflatables, große Wirkung erzielen!

PIN-Flags sind diesen Sommer der absolute Hit unter den Werbefahnen. Moderne Beachflag Werbefahnen schaffen im Handumdrehen eine starke Markenpräsenz, ob am POS, auf Sportevents oder bei Promotionaktionen. Schnell aufgebaut, leicht zu transportieren, wetterbeständig und mit bis zu vier Meter Höhe sind Beachflags heute als Outdoor-Werbung ein fester Bestandteil. Nun gibt es eine Neuheit unter den Beachflags, Made in Germany.

Pin Flag Beachflag Werbefahne

 

PIN-Flag: Die Beachflag Innovation  von Display-Max

Die Display-Max GmbH hat als neue Variante der klassischen Beachflag, die PIN-Flag, auf den Markt gebracht. Diese moderne Beachflag Variante ist angelehnt an die Form eines Stecknadelkopfes – auf englisch „Pin“ genannt. Auch im Internet findet sich das Pin-Icon häufig um Orte und Events zu markieren. Diese neue Beachflag Variant eignet sich daher besonders gut für die Markierung von Standorten, wie beispielsweise Ladengeschäfte oder Messestände.

PIN-Flag Material und Spezifikationen

Die PIN-Flag ist nicht nur modern in der Form, sondern auch in der Umsetzung: Die stabile Aluminium-Konstruktion ist mit einem beidseitig bedruckten Polyestermaterial bezogen, so dass Ihre Werbung von zwei Seiten sichtbar ist. Der Druck bleibt dabei immer fest gespannt. Es kann bei diesen Werbefahnen zu keiner Faltenbildung kommen, so dass der Text immer perfekt lesbar ist. Dank des integrierten Kugellagers schwenkt die Fahne im Wind und ist um die eigene Achse drehbar. Den sicheren Stand garantiert eine 15kg Bodenplatte. Die modernen PIN-Flag Werbefahnen gibt es in den Größen S ( 165 cm ) M ( 200 cm ) und L ( 250 cm ). Der Aufbau der Fahnen kann von einer Person in 5 Minuten durchgeführt werden.

 

Pin-Flag Beachflags

Druckleitfaden für Werbedisplays

by admin on

Die korrekte Anfertigung  der Druckdaten sind ein essentieller Bestandteil ihres Werbeerfolges. Denn nur mit einem brillanten Druck  führt ihr Werbedisplay zum Erfolg! Daher erklären wir Ihnen in 6 einfachen Punkten, wie sie Ihre Druckdaten korrekt anlegen.

 

Dateiname der Druckdatei

Geben Sie ihren Druckdaten einen Namen, mit dem der Drucktechniker diese sofort ihrem Auftrag zuordnen kann. Wir empfehlen die Namensgebung Kundenname_Produkt_Zusatzinformation. Das Dateiformat muss eine Vektorgrafik sein. Dies kann entweder ein PDF, TIF oder JPG Format sein. Jedoch kein Word, Excel oder Powerpoint. Die Maximale Dateigröße sollten 200 MB sein.

Druckdaten als PDF Dateien

PDFs-Datein müssen Druck-PDFs sein und alle Schriften müssen in Pfade konvertiert sein. Es dürfen dabei keine Ebenen und keine Drehungen im PDF angelegt sein. Falls ihr Werbedisplay mehrere Drucke beinhaltet, müssen alle Drucke auf Einzelseiten angelegt werden. Mehrseitige PDFs können nicht verarbeitet werden. Ein Werbedisplay, bei dem die Vorder- und Rückseite bedruckt ist, hat demnach zwei Druckdateien. Der Dateiname sollte dann Kundenname_Produkt_Seitenangabe sein.

Druckdaten aus Bildbearbeitungsprogrammen

Hier kommt entweder das TIF oder das JPG Format in Frage. Auch bei diesen Druckformaten muss die Druckdatei vor der Anlieferung auf eine Hintergrundebene reduziert werden. Es dürfen dabei weder Appha-Kanäle noch Freistellungspfade enthalten sein. TIF Formate sollten LZW komprimiert auf transparenten Hintergrund gespeichert werden. Bei der Abspeicherung als JPG sollte immer die maximale Qualität gewählt werden. Diese Vorgaben gelten auch für Photoshop-Dateien, die in einem Layoutprogramm platziert werden. Logos oder Grafiken für den Direktdruck werden immer  als Vektordatei benötigt.

Grafikvorlagen und Beschnitt

Auf jeder Produktseite der Display-Max GmbH finden sie direkt unter der Produktbeschreibung eine Grafikforlage als PDF. Legen Sie das Format und Ihre Druckdatei nach diesen Gestaltungsvorlagen an. Beachten Sie dabei den Hinweis der Maßangaben (1:1 / 1:10…). Geben Sie bei mehreren Seiten pro Werbedisplay im Dateinamen bitte den Ort an, an dem der Druck angebracht werden soll, also beispielsweise ob es sich um die Vorder- oder Rückseite handelt.  Schneiden Sie bei der Erstellung ihrer Druckdaten alle Flächen und Bilder auf unsere Druckflächen zu und verwenden Sie keine  Falz-, Schneide- oder Passermarken. Auch die im Datenblatt angelegten Sicherheitsabstände müssen immer eingehalten werden.

Sind die Druckdaten fertig angelegt, sollten Sie alle Hilfslinien und Hilfstexte für den Druck löschen. Nur die Aussenkonturen bleiben erhalten.

Farbraum ihrer Druckdatei

Der Farbraum der Druckdateien muss immer in CMYK angelegt werden. Bitte wählen Sie hierfür in Ihrem Bearbeitungsprogramm immer den CMYK Modus und nicht den RGB Modus. Hierfür prüfen sie bitte die Farbwerte und stellen diese gegebenenfalls um. Es ist ausserdem immer ratsam für den Farbabgleich Referenzfarbtöne in Pantone oder HKS an zu geben um eine ideale Farbwiedergabe zu erreichen.

Bei Farbverläufen ist Vorsicht geboten! Großflächige Farbverläufe die in Adobe-InDesign und Adobe- Illustrator erstellt werden neigen zur Streifenbildung.  Verläufe sollten daher immer in Photoshop angelegt werden. Bei tiefschwarzen Drucken muss zudem darauf geachtet werden, dass der Schwarzton ein neutrales tiefes Schwarz ist. Durch das Zufügen von anderen Druckfarben, kann das schwarz einen Farbstich erhalten. Es empfiehlt sich ausserdem, die Farbwerte aus Ihrer Druck PDF mit den Werten Ihrer Datei abzugleichen!

Relevante Eckdaten für ihre Druckdatei

Hier nochmals eine kurze Zusammenfassung der wesentlichen Daten:

  • Dateiformat: PDF, JPG oder TIP
  • Auflösung: Größenverhältnis 1:1 – mindestens 150 dpi Größenverhältnis 1:2 – mindestens 300 dpi Größenverhältnis 1:10 mindestens 1500 dpi!
  • Schriften: Immer als Pfade anlegen
  • Farbraum: CYMK
  • Keine Hilfslinien, Falzlinien oder ähnliches!

Beachflags sind heute auf keinem Event mehr wegzudenken – und auch POS und Landengeschäfte nützen die mobilen Werbefahnen. Egal ob Dropflag, Flying Banner oder PinFlag: Jede Beachflag Werbefahne benötigt eine Halterung.

Hier gibt es jedoch große Unterschiede. Je nach Standfläche können unterschiedliche Bodenhalterungen für die Werbefahnen zum Einsatz kommen. Verwenden Sie die Beachflag beispielsweise um auf ihr Ladengeschäft aufmerksam zu machen, ist möglicherweise eine Wandhalterung die richtige Lösung für Sie. Die Flagge nimmt so wenig Platz ein und weisst direkt auf den Laden hin. Jedoch kann sie nur schwer verstellt werden.

Mit ähnlichen Wandhalterungen können Werbefahnen übriges auch an Eventzelten auf Outdoor-Events befestigt werden. Bei Outdoor Events auf weichem Untergrund, wie beispielsweise sandiger Boden, Rasen oder Schnee, empfehlen sich Einschraubdübel oder Erdspiesse.

Steht die Werbefahne auf festem Boden, so ist die Stahl-Bodenplatte die gängigste Lösung. Mit ihr steht die Beachflag stabil, ohne zur Stolperfalle zu werden. Auch bei starkem Wind fällt die Fahne mit einer Bodenplatte nicht um. Jedoch sind Bodenplatten recht unhandlich. Indoor kann daher auch mit dem Kreuzfuss gearbeitet werden, da dieser wesentlich leichter ist, als eine Bodenplatte. Dieser kann wenn nötig zusätzlich auch mit einem Wasserballastring beschwert werden.

Insgesamt stehen so 7 verschiedene Halterungen für Beachflags und Werbefahnen zur verfügung. Welche für Sie die richtige ist, klären sie am besten zusätzlich mit ihrem Lieferanten ab.

Pferdewetten.de  hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe im Markt für Pferdewetten in Deutschland etabliert.  Doch das Unternehmen ist nicht nur online aktiv, sondern veranstaltet zudem auf verschiedenen Rennbahnen in ganz Deutschland Roadshows mit coolen Gewinnmöglichkeiten. Die Werbedisplays für die Infostände kommen von der Display-Max Gmbh.

Da pferdewetten.de die Roadshow an unterschiedlichen Locations auf- abbauen muss, muss die Eventausstattung dementsprechend stabil und flexibel sein.

Das Herz des Infostandes bildet das pneumatisches Werbezelt PneuMax. Ausserhalb des Werbezeltes machen PinFlag und Squar Flag Werbefhnen sowie Kundenstopper und ein Megadisplay auf die Roadschows aufmerksam. Ausserdem laden bedruckte Liegestühle die Besucher bei sonnigem Wetter zum Verweilen und Teilnehmen ein. Im Zelt selbst dient ein Rollup Mega als Rückwand – auf den bedruckten Promotionstheken werden die für die Teilnahme nötigen Informationen bereitgestellt.

Die Ausstattung kann je nach Einsatzort und Wetter variiert werden und kam bisher auf den Rennbahnen in Hoppegarten, München, Hannover und Hamburg zum Einsatz.


Die ELTEN GmbH unterstützt beim Spax Cup als Sponsor den Jugendfussball. Dabei kommen verschiedenen Sportmarketing Werbedisplays zum Einsatz.

Für seine Sportmarketing Aktion beim Spax Cup 2017 entschied sich die Eltern GmbH als Eyecatcher für eine 4 Meter große aufblasbare Produktnachbildung der eigenen Sicherheitsschuhe sowie ein mit dem Logo des Schuhherstellers bedrucktes aufblasbares pneumatisches Eventzelt ohne Gebläse, Beachflag-Werbefahnen mit beidseitigem Druck und Rollup-Displays. Die Sportmarketing Eventausstattung wurde von der Display-Max GmbH in Stockach am Bodensee gefertigt. Mit der Eventausstattung wurde eine weithin sichtbare und überaus auffällige Eventlocation geschaffen, in welcher über die Sicherheitsschuhe informiert wurde. Der Spax Cup ist ein bekanntes internationales U19-Turnier, an welchem nicht nur Deutsche Vereine wie der FC Schalke 04 oder der VfL Wolfsburg teilnahmen, sondern auch Mannschaften aus Dänemark, Russland und Brasilien. Zukünftige Fußballstars, prominente Ehrengäste und bis zu 15.000 Zuschauer waren zugegen. Die Eltern GmbH ist ein deutsches Traditionshaus. 1910 in Uedem am Niederrhein von Johann van Elten gegründet, brachte seine Vision den Durchbruch für den modernen Sicherheitsschuh, wie wir ihn heute kennen: die revolutionäre Erfindung des ersten ELTEN Arbeitsschuhes aus Leder statt wie damals üblich aus Holz. Heute gehören die Elten GmbH zu den führenden Herstellern von hochwertigen Sicherheits- und Berufsschuhen in Europa und beschäftigen über 260 Mitarbeiter mit einer Jahresproduktion von ca. 2,0 Mio. Paar.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin