Eventausstattungen

Eventplanung kann so einfach sein – und doch so schwer. Denn man muss immer auch mit dem Unvorhergesehenem rechnen! Unsere Checkliste zur Eventplanung soll Ihnen helfen, Ihr Event vorab so gut wie möglich zu strukturieren und zu planen, so dass nichts dem Zufall überlassen wird!

Eventplanung Checkliste Display-Max

Eventplanung Phase 1 – Grundkonzept

  • Definieren Sie Ihre Ziele
  • Finden Sie das optimale Targeting / Publikum
  • Finden Sie einen roten Faden oder ein Motto für Ihr Event
  • Legen Sie in Datum UND ein Ersatzdatum fest. Achten Sie unbedingt auf Feiertage oder andere Großveranstaltungen
  • Legen Sie die Eckdaten fest (Teilnehmerzahl, Dauer, Budget…)
  • Legen Sie den Ort fest und ermitteln Sie einen Ersatzort. Achten Sie dabei darauf, dass der Ort für alle gut zu erreichen ist und noch zur Verfügung steht.

Eventplanung Phase 2 – Grobplanung

  • Arbeiten Sie die Eckdaten zu einem Konzept aus
  • Besprechen Sie das Konzept intern und lassen sich ggf. Budgets freigeben
  • Stimmen Sie die Projektorganisation ab: wer übernimmt was und wo müssen Dienstleister hinzugezogen werden
  • Machen Sie einen Terminplan

Eventplanung Phase 3 – Detailplanung

  • Programm final festlegen
  • Eventlocation spätestens jetzt reservieren
  • Eventdiestleister verpflichten (Catering, Musik, Fotograf…)
  • Werbedisplays und Marketingmaterial bestellen
  • PR vorbereiten
  • Infrastruktur der Eventlocation testen
  • ggf. Anreiseplan organisieren
  • Sicherheitskonzept erstellen

Eventplanung Phase 4 – Live am Event

  • Aufgaben klar verteilen
  • Personal rechtzeitig briefen
  • Rechtzeitig Aufbauen (Mobiliar, Technik…)
  • Empfang der Gäste planen
  • Verabschiedung der Gäste planen

Eventplanung Phase 5 – Nach dem Event

  • Abbau der Infrastruktur
  • Reinigung
  • Debriefing an Mitarbeiter und Partner
  • Evaluation des Events und Verbesserungsvorschläge
  • Dankesmail oder Brief an Gäste und Partner
  • PR nachbereiten

Begleitende Massnahmen

  • Medien
  • Media-Monitoring
  • Anzeigen
  • Veranstaltungshinweise
  • Hinweis auf Internet/Intranet
  • Firmeninterne Information
  • Newsletter (Konzeption Newsletter)
  • Fotograf

Der Thüringer Unternehmenslauf motiviert seit nun mehr 9 Jahren die Mitarbeiter vieler Unternehmen aus ganz Deutschland zu mehr Sport. Am 7. Juni fand die 9. Ausgabe des RUN mit einer Rekordteilnehmerzahl von über 9.000 Läufern von mehr als 600 Firmen statt. Die Veranstaltung war, wie schon im letzten Jahr, ein voller Erfolg. Eine Neuheit der Veranstaltung 2017 war der riesige aufblasbare Torbogen, welcher als Zielbogen eingesetzt wurde.

aufblasbarer torbogen unternehmneslauf

Der Unternehmenslauf ist ein Mannschaftsstraßenlauf durch die Erfurter Innenstadt über eine Distanz von rund 5 km. Er steht allen Mitarbeitern von Unternehmen, Institutionen und Organisationen offen und ist inzwischen für viele Unternehmen zur festen Veranstaltungsgröße geworden! Für viele Läufer ist er die Initialzündung, um auch während des Jahres aktiv zu sein – und im nächsten Jahr wieder volle Kraft durchstarten zu können.

Um die Sponsoren in diesem Jahr besonders hervorzuheben und die Läufer kurz von dem Ziel richtig zu motivieren, sorgte ein riesiger aufblasbarere Zielbogen für mehr Sichtbarkeit: Mit einem Zielbogen ist das Ziel schon von Weitem sichtbar, was die Läufer animiert und ihnen neue Kraft gibt. Der aufblasbare Torbogen stellt zudem eine hervorragende Werbefläche für Veranstalter und Sponsoren da, da er von allen Seiten sichtbar ist. Der Werbedruck kann entweder direkt auf den Torbogen aufgebracht werden, oder der Torbogen wird mit Wechselbannern ausgestattet. Auch eine Kombination aus beiden Techniken ist möglich. Er ist mit Hilfe eines Gebläses in minutenschnelle auf- und wieder abgebaut. Die aufblasbaren Torbögen gibt es entweder in den Standardformen und -größen von 2 bis 10 Metern oder sie können individuell nach Wunsch gefertigt werden.

aufblasbarer zielbogen unternehmenslauf

Urlaubsguru bietet nicht nur tolle und günstige Reiseschnäppchen – unter anderem auch nach Mallorca. Sondern das Unternehmen fährt schon auch gerne mal selbst in den warmen Süden!

Pneumatisches Eventzelt für Sportmarketingaktion des Reiseportals urlaubsguru von Display-Max

So unterstützt das Reiseportal auf Mallorca diese Saison die Beachvolleyballcamps. Dabei wird sowohl in Trainingscamps als auch direkt an den schönsten Stränden der Insel fleissig trainiert, geschwitzt und gebaggert. Um den Organisatoren während der Spiele einen schattigen Platz in der Mittelmeersonne zu schaffen, werden den Organisatoren aufblasbare, pneumatische Werbezelte zur Verfügung gestellt und extra nach Mallorca geschickt! Die pneumatischen Werbezelte kommen ohne Gebläse aus und können daher auch an schwer zugänglichen Stränden ohne Stromversorgung einfach und schnell aufgebaut werden. So entsteht innerhalb kürzester Zeit eine schattige Location, die auch noch auf den Sponsor aufmerksam macht!

Hier geht es zu den pneumatischen Eventzelten >

Mehr über aufblasbare Eventzelte >

Pneumatisches Eventzelt für Sportmarketingaktion des Reiseportals urlaubsguru von Display-Max

Pferdewetten.de  hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe im Markt für Pferdewetten in Deutschland etabliert.  Doch das Unternehmen ist nicht nur online aktiv, sondern veranstaltet zudem auf verschiedenen Rennbahnen in ganz Deutschland Roadshows mit coolen Gewinnmöglichkeiten. Die Werbedisplays für die Infostände kommen von der Display-Max Gmbh.

Da pferdewetten.de die Roadshow an unterschiedlichen Locations auf- abbauen muss, muss die Eventausstattung dementsprechend stabil und flexibel sein.

Das Herz des Infostandes bildet das pneumatisches Werbezelt PneuMax. Ausserhalb des Werbezeltes machen PinFlag und Squar Flag Werbefhnen sowie Kundenstopper und ein Megadisplay auf die Roadschows aufmerksam. Ausserdem laden bedruckte Liegestühle die Besucher bei sonnigem Wetter zum Verweilen und Teilnehmen ein. Im Zelt selbst dient ein Rollup Mega als Rückwand – auf den bedruckten Promotionstheken werden die für die Teilnahme nötigen Informationen bereitgestellt.

Die Ausstattung kann je nach Einsatzort und Wetter variiert werden und kam bisher auf den Rennbahnen in Hoppegarten, München, Hannover und Hamburg zum Einsatz.

Ein gelungenes Event kann für eine Marke den Durchbruch bedeuten, neue Kunden bringen und alte Kunde binden. Oft wird jedoch der Aufwand, ein professionelles Event zu organisieren, unterschätzt. Mit diesen Tipps, möchten wir Ihnen helfen, ihr Event so zu planen und durchzuführen, dass es zum vollen Erfolg wird!

1. Veranstalten Sie ein Event, dass gefragt ist

Eine der wichtigsten Phasen der Eventplanung ist die Ideenfindung. Welches Event stellen Sie sich vor, und welche Zielgruppen und Ziele möchten Sie erreichen? Stellen Sie sicher, dass ihre Idee bei der Zielgruppe auch gut ankommt – nur so kann ihr Event zum Erfolg werden. Dafür ist es wichtig, die Besucher gut zu kennen. Was interessiert sie, und womit kann man sie locken? Diese Fragen bestimmen den weiteren Verlauf des Events sowie dessen Planung. Erst wenn sie geklärt sind, kann man zur detaillierten Planung es Events übergehen.

2. Planen Sie voraus und briefe Sie Ihre Mitarbeiter

Nun geht es ans Eingemachte: Das Budget muss geplant werden, der Termin festgelegt, die Location ausgesucht werden. Es ist wichtig, hierfür genug Zeit einzukalkulieren, da die einzelnen Punkte meist mehr Zeit schlucken, als vermutet. Beispielsweise müssen sie bei den Terminen darauf achten, ob nicht ein wichtiger Feiertag oder Schulferien vorliegen. Dies könnte dazu führen, dass ihre Zielgruppe verhindert ist. Auch darf die Eventlocation eventuell nicht zu weit abgelegen sein. Für manche Programmpunkte eines Events, wie zum Beispiel die Veranstaltung einer Tanzparty oder Fliegende Werbeträger können auch Genehmigungen der Behörden nötig sein. All dies muss in ihrer Planung berücksichtigt werden!

Nach der Planung ist es wichtig, alle Mitwirkenden des Events gut vorzubereiten und in die Planung mit einzubeziehen. Briefen sie ihre Mitarbeiter korrekt, spaart dies Zeit, Geld und Nerven, denn nur so können alle an einem Strang ziehen und das Event zu einem Erfolg führen!

3. Wählen Sie die richtigen Zulieferer

Die richtigen Zulieferer und Dienstleister zu finden ist nicht immer einfach. Schließlich sind diese für das gelingen des Events mitverantwortlich. Der Caterer, die Techniker und die Zulieferer von Materialien und Werbedisplays müssen sorgfältig ausgewählt werden.  Auch Eventausstattungen sind Teil des Erfolges. Wählen Sie daher ihre Parter gut aus. Hierbei sollten sie natürlich die Preise vergleichen. Der günstigste Anbieter ist jedoch nicht immer der beste. Hören Sie sich um, wer einen guten Ruf hat, zuverlässig arbeitet und liefert, und sich am besten in ihrer Nähe befindet!

4. Planen Sie Unvorhergesehenes ein

Man kann ein Event so gut planen, wie man will. Die Erfahrung lehrt, dass meistens etwas unvorhergesehenes passiert. Seien sie daher darauf gefasst und reagieren Sie gelassen und zielsicher. Bei der Wahl der Eventlocation sollte Sie auch Änderungen des Wetters oder der Anzahl der Gäste mit einkalkulieren. Oft hilft es sich rechtzeitig Gedanken zu machen und einen Plan B in der Tasche zu haben. Was passiert, wenn das Wetter umschlägt, der Hauptsprecher erkrankt, oder weniger Gäste kommen, als erwartet?

5. Suche dir richtigen Gäste aus

Oft treten bei Veranstaltungen Gäste auf – Redner oder Künstler werden eingeladen um die Gäste zu unterhalten und zu informieren. Achten Sie darauf, dass sie Redner einladen, die etwas für ihre Zielgruppe interessantes zu sagen haben und planen sie auch hier einen Ersatz ein. Doch nicht nur die aktiv am Event beteiligten Gäste sind wichtig, sondern natürlich auch die Teilnehmern. Achten Sie darauf, dass diese zueinander passen und füreinander interessant sind, so dass angenehme Gespräche entstehen und spannende Kontakte geknüpft werden können.

6. Vergiss nicht die Nachbereitung

Alles geplant, und nun? Nun fängt die Arbeit erst richtig an! Sichern Sie sich im Vorfeld eine guter Berichtersatattung und laden sie auch Journalisten und Blogger mit ein. Informieren sie diese auch nach dem Event, darüber, wie es gelaufen ist. Geben Sie Ihren Besuchern Material mit, dass sie an das Event erinnert und sende sie allen Teilnehmern eine Dankes E-Mail.

Evaluieren Sie auch, was nicht so gut gelaufen ist, und wie es das nächste Mal besser laufen kann. Denn nach dem Event, ist vor dem Event!


Die ELTEN GmbH unterstützt beim Spax Cup als Sponsor den Jugendfussball. Dabei kommen verschiedenen Sportmarketing Werbedisplays zum Einsatz.

Für seine Sportmarketing Aktion beim Spax Cup 2017 entschied sich die Eltern GmbH als Eyecatcher für eine 4 Meter große aufblasbare Produktnachbildung der eigenen Sicherheitsschuhe sowie ein mit dem Logo des Schuhherstellers bedrucktes aufblasbares pneumatisches Eventzelt ohne Gebläse, Beachflag-Werbefahnen mit beidseitigem Druck und Rollup-Displays. Die Sportmarketing Eventausstattung wurde von der Display-Max GmbH in Stockach am Bodensee gefertigt. Mit der Eventausstattung wurde eine weithin sichtbare und überaus auffällige Eventlocation geschaffen, in welcher über die Sicherheitsschuhe informiert wurde. Der Spax Cup ist ein bekanntes internationales U19-Turnier, an welchem nicht nur Deutsche Vereine wie der FC Schalke 04 oder der VfL Wolfsburg teilnahmen, sondern auch Mannschaften aus Dänemark, Russland und Brasilien. Zukünftige Fußballstars, prominente Ehrengäste und bis zu 15.000 Zuschauer waren zugegen. Die Eltern GmbH ist ein deutsches Traditionshaus. 1910 in Uedem am Niederrhein von Johann van Elten gegründet, brachte seine Vision den Durchbruch für den modernen Sicherheitsschuh, wie wir ihn heute kennen: die revolutionäre Erfindung des ersten ELTEN Arbeitsschuhes aus Leder statt wie damals üblich aus Holz. Heute gehören die Elten GmbH zu den führenden Herstellern von hochwertigen Sicherheits- und Berufsschuhen in Europa und beschäftigen über 260 Mitarbeiter mit einer Jahresproduktion von ca. 2,0 Mio. Paar.

Vom 14.-15. Mai war es so weit: 128 Teilnehmer trafen sich zum ersten mal dieses Jahr bei herrlichem Sonnenschein auf der erstklassigen Anlage des GC Münster-Tinnen zum Matchplay GOFUS vers. Wirtschaft. Mit on Tour ist die gesamte Sportmarketing Ausstattung der Display-Max GmbH. Besonders ins Auge gefallen, sind die beiden 11 Meter großen Startents Eventzelte so wie der aufblasbare Werbewürfel.

startent_eventzelt_mit_stimmung

Startents oder Sternenzelte sind geniale Werbe- und Eventzelte in ansprechender Sternform und eignen sich hervorragend für Sportveranstaltungen im Freien. Die Sternzelte stellen nicht nur einen fantastischen Blickfang dar. In Kombination mit den bedruckten Eventmöbel schaffen sie die ideale Location zum chillen und zusammen kommen. Als weitere Werbedisplays waren doppelseitig bedurckte Beachflags Werbefahnen und Pop-up Faltdisplays auf dem Golfplatz im Einsatz! Beim Gofus Matchplay gewann am Ende das Team der Wirtschaft vom Hauptsponsor SAMSUNG sieben Partien. Zwei wurden geteilt und alle weiteren Matches gingen an die GOFUS.

Gofus wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, ehemalige und aktive Fußballprofis eine Golfheimat zu bieten. Heute zählt Gofus über 500 Mitglieder. Sie alle engagieren sich bei den GOFUS für den guten Zweck: Die Erlöse der Veranstaltungen werden dem GOFUS Projekt „PLATZ DA!“ zur Verfügung gestellt. In einem lebensbegleitenden Projekt werden wirtschaftlich schwächer gestellte Kinder und Jugendliche entsprechend ihres Alters gefördert.

Machmal kann es schwierig sein, verschiedenen Bannerformate voneinander zu unterscheiden. So ähneln sich beispielsweise L-Banner, X-Banner und Rollup Banner auf den ersten Blick ungemein. Größe und Standardformate sind sehr ähnlich uns auch das Aufstellprinzip gleicht sich. Alle drei Werbedisplay-Formate sind hochformatig bedruckte Banner, die durch eine mittig eingesteckte Haltestange an der Rückseite gehalten werden.

Unterschiede ergeben sich jedoch in der Befestigung der Werbebanner: Während jedoch beim Rollup Banner der Bannerdruck nur oben mit einer Klemmleiste ausgestattet ist, ist der Druck beim L-Banner sowohl oben als auch unten eingeklemmt. Beim X-Banner hingegen ist der Print an vier Ecken geöst und dann verspannt.

X-Banner Werbedispays

Das X-Banner ist ein sehr formschönes und leichtes Display, bei dem der an vier Ecken geöste Print mittels eines x-förmigen Gestells verspannt wird. Die Ösen im Digitaldruck werden einfach über die Befestigungshaken gestülpt und fertig. Ein Wechsel des Druckes ist daher überaus einfach. Ausserdem benötigt ein X-Banner nur sehr wenig Standfläche. X-Banner eigen sich vor allem für Indoor Einsatz.

Roll Up Display Banner

Rollup Banner bieten eine großzügige Fläche für Ihre Werbebotschaft und gehören zu den beliebtesten Werbedispalys. Für jeden Anwendungszweck findet sich die richtige Größe. Breiten zwischen 800 und 1000 mm sind gebräuchlich, leicht zu transportieren und meistens groß genug, um Grafiken gut erkennbar zu präsentieren. Auch breitere Roll up Displays bis 2000 oder 3000 mm sind erhältlich und eignen sich besonders gut als Messewand oder Rückwand.Der Werbedruck des Rollup Banners wird unten auf die Schiene aufgeklebt und oben in die Schiene eingeklemmt. Bei den meisten Roll Up Displays können die Banner Motive dennoch mit wenigen Handgriffen gewechselt werden. Um den Wechsel durchführen zu können, muss  jedoch anders als beim X- oder L- Banner zunächst der Spannmechanismus des Displays deaktiviert werden. Unten ist hier das Banner an einer Spannrolle festgeklebt, die sich in einer schützenden Alu-Kassette befindet. Das gespannte Banner kann somit in der Alu-Kassette sicher verstaut und für den Gebrauch aus der Kassette mit Spannmechanismus herausgezogen werden.

L-Banner

Da L-Banner sowohl oben als auch unten über eine Klemmleiste verfügen, ist der Bannertausch hier besonders einfach. Mit dem Klemmverschluss der Teleskopstange lässt sich das L-Banner zudem anders als der X-Banner oder das Rollup Display Banner auf beliebige Höhe feststellen. Es können Werbebanner von 160-220 cm eingespannt werden.

Zusammenfassend kann festgehalten werden:

Rollup Display:
Schützende & robuste Alu-Kassette, aber umständlicher Motivwechsel. Der Vorteil liegt bei diesem Werbedisplay bei der sicheren Verwahrung und dem einfachen Transport.

L-Banner:
Einfache Motivwechsel, aber keine schützende Alu-Kassette. Beim L-Banner ist das zusammengerollte System beim Transport trotz Transporttasche nicht so gut geschützt wie das Roll Up Display. Der Wechsel des Werbebanners jedoch ist durch die Klemmleisten sehr einfach. Vorteilhaft ist auch die Verstellbare Höhe des Werbedisplays.

X-Banner:
Einfacher Motivwechsel, keine schützende Kassette: Das X-Banner ist sehr formschön und der Motivwechsel ist einfach: Im Gegensatz zum L-Banner ist es aber nicht in der Höhe verstellbar und die schützende Alu-Kassette des Rollup-Dispalys fehlt.

Was sind Sportmarketing Events

Zunächst einmal zur Definition von Sportmarketing: Sportmarketing umfasst sowohl die Vermarktung von Sportprodukten durch Sportorganisationen (‚Marketing von Sport‘) als auch das Marketing von Produkten und Dienstleistungen  mittels der Verwendung des Sports (‚Marketing mit Sport‘). (Gerd, Nufer, André Bühler: Sportmarketing: Einführung und Perspektive. In: Gerd Nufer, André Bühler (Hrsg.): Marketing im Sport – Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing. , 2013, S. 8.) Hierbei kann es sich sowohl um sportnahe Produkte wie zum Beispiel Sportkleidung, als auch um sportferne Produkte wie zum Beispiel Autos handeln.

Marketing von Sport ist die Vermarktung von Sportarten oder Sportlern unter Anwendung ergebnisorientierter Verfahren der Wirtschaftswissenschaft und der Kommunikation zum Zweck der Befriedigung von Kundenbedürfnissen.
Marketing mit Sport ist die Vermarktung von Leistungsbündeln unter Verwendung von Sport als Kommunikationsplattform.

Ziel ist u.a. der Aufbau von Marken, die Steigerung des Bekanntheitsgrades oder ein Imagetransfer. Für beide Formen des Sportmarketings spielt die Veranstaltung von Events eine große Rolle, vor allem bei Marketing mit Sport. Hier kommt somit das klassische Eventmarketing mit ins Spiel. Die klassischen Kommunikationsaufgaben des Marketing-Events lauten: Information, Emotion, Aktion und Motivation. Erst ihre Mixtur macht das Marketing-Event wirksam. Sportmarketing mittels Events hat sich in den letzten Jahren stark etabliert. Besonders für große Unternehmen ist der Imagetransfer und die Steigerung des Bekanntheitsgrades durch ein Engagement in beliebten Sportarten ein nützliches Instrument.

Was für Voraussetzungen müssen Werbdisplays erfüllen

Zu einem wirksamen Event gehören auch die passenden Marketing-Materialien und Werbedisplays. Hierbei gibt es bei Sportmarketing Veranstaltungen einige Besonderheiten zu beachten. Die Werbedisplays bei Sportmarketing Events sollen das Image der Marke und die Dynamik der Veranstaltung transportieren und an den Kunden weiter vermitteln. Darüber hinaus müssen die Werbedisplays bei Sportmarketing Events einerseits sehr stabil sein, da sie oft direkt in die Sport-Aktion integriert sind. Zum anderen müssen sie flexibel je nach Standort schnell auf und Abbau sein. Oft finden Sportmarketing Veranstaltungen nacheinander and mehreren Standorten statt, so wie die Coop Beachtour.

Was sind die Top 5 Werbedisplays für Sportmarketing Events

1. Aufblasbare Torbögen

Aufblasbare Torbögen sind auffallend große rundum bedruckbare Werbedisplays, die sich besonders gut für Sportmarketing eignen. Zum einen sind die Torbögen und damit auch die Sponsoren weithin sichtbar, zum anderen lassen sich die riesigen Werbebögen besonders gut als Start- oder Zielbogen einsetzen. Vor allem beim Zieleinlauf ist die Spannung groß und viele Zuschauer drängen sich dort. Der Torbogen ist daher ein idealer Blickfang, der auch häufig auf Fotos zu sehen ist. Die Werbewirkung wird somit multipliziert.

2. Aufblasbare pneumatische Eventzelte

Bei vielen Sportmarketing Events sind Zelte von Nöten – als Aufenthaltsort für Gäste oder  Informationsstand. Bei Sportveranstaltungen empfehlen sich dynamisch wirkende aufblasbare Eventzelte. Da pneumatische Zelte ohne Strom auskommen, sind diese darüber hinaus flexibler in den Einsatzgebieten.

3. Beachflags Werbefahnen

Beachflag Werbefahnen dürfen bei keiner Sportmarketing Veranstaltung fehlen! Sie können überall am Spielfeldrand oder entlang der Laufstrecke plaziert werden und die Werbebotschaft ist aufgrund des doppelseitigen Drucks immer sichtbar. Im Wind bewegen sich die Fahnen darüber hinaus anmutig uns lenken so die Aufmerksamkeit auf sich und den Sponsor der Aktion.

4. Pop-Up Displays

Pop-Up Displays und Faltdisplays sind ein weites typisches Werbedisplay für Sportmarketing Events. Pop-Up Displays können überall einfach und schnell aufgebaut werden und eigenen sich vor allem für Sportevents auf Rasenflächen, oder bei Sportarten, wo der Blickfang eher auf dem Boden liegt – also Ballsportarten wie Fussball oder auch Golf.

5. Bedruckte Eventmöbel

Auch bei Sportmarketing Events muss es immer einen Platz zum Ausruhen und chillen geben. In dieser entspannten Atmosphähre darf die Markenpräsenz nicht fehlen. Bedruckte Eventmöbel, wie Sonnenschirme mit Logo, Liegestühle mit Aufdruck oder Stehtische mit bedruckten Hussen sind für diese Locations genau das richtige!

Beispiele für Sportmarketing Event-Ausstattungen:

 

Direktmarketingaktionen haben in den letzten Jahren zunächst stark an Popularität gewonnen, dann jedoch wieder etwas von ihrem Glanz verloren. Oft bringen die POS-Aktionen nicht den gewünschten Return. Woran mag das liegen?

Zunächst einmal kommt auf die richtige Zielgruppe an. Ausserdem wird häufig der Einfluss der Mitarbeiter direkt vor Ort unterschätzt. Es kommt darauf an, sie rechtzeitig mit einzubeziehen und am Erfolg zu beteiligen. Dafür benötigen sie die richtige POS-Ausstattung. Zu guter letzt, darf die Evaluation der Direktmarketingaktion nicht vergessen werden.

Mit den nachstehenden 5 Tipps zeigen wir Ihnen, wie ihre POS-Aktion gelingt:

1. Analysieren Sie ihre Zielgruppe

Durch die Zielgruppenanalyse sammeln Sie Erkenntnisse über das Kaufverhalten Ihrer Zielgruppe. Seien Sie deshalb bei Zielgruppe Definition so präzise wie nur möglich. Eine klare Zielgruppe Definition wird Ihnen nicht nur helfen Ihre Kunden und deren Wünsche genau kennenzulernen, sondern wird Ihnen auch helfen, ihre Direktmarketingaktion korrekt zu planen. Wo und wann erreichen Sie ihre Kunden am besten und mit welchem Produkt ist welches Zielgruppensegment am besten ansprechbar? Welche Alternativprodukte stehen zur verfügung, die den Kunden vor Ort angeboten werden können? Integrieren sie am besten bereits hier ihren Vertrieb, da dieser die Kunden am besten kennen sollte.

2. Integrieren Sie ihre Vertriebskanäle in die Direktmarketingaktion

Beziehen Sie den Vertrieb so bald als möglich in Ihre Point of Sale Aktion mit ein – das Vertriebsteam ist wichtiger Bestandteil ihrer Direktmarketingaktion. Die Mitarbeiter am POS benötigen alle Produkt- und Kampagneninformationen vorab. Es dürfen keine offenen Fragen bleiben. Nur so kann der Vertrieb den Kunden informieren und überzeugen! Ein schneller Zugriff auf die benötigten Inhalte und mögliche Alternativprodukte, kann den Prozess deutlich unterstützen. Idealerweise handelt es sich um eine kanalübergreifende Tools. Seine sie auch für Rückfragen aus dem Vertriebsteam jederzeit offen und stehen sie im Informationsaustausch mit ihrem Mitarbeitern am POS. Dies hilft nicht nur den Team vor Ort zu einer besseren Performance und mehr Sicherheit, sondern auch ihnen bei der Bewertung der Aktion.

3. Wählen Sie die richtige POS-Ausstattung

Unabhängig davon wie hochwertig ihr Produkt ist und wie gut die Vertriebsmitarbeiter auf dem POS eingestellt – die Kaufentscheidung hängt hängt auch davon ab, wie gut Ihre Ware am Point of Sale präsentiert wird und welches Image sie mit ihrer POS-Ausstattung übermitteln. Eine professionelle POS-Ausstattung, die die der Display-Max GmbH, ist daher unabdingbar. Wichtig ist dabei nicht nur, dass diese rundum gebrandet ist, sondern auch, dass sie ein bestimmtes Markenbild übermittelt. Hierfür können Sie aus einer großen Menge unterschiedlicher Werbedisplays für Direktmarketingaktionen wählen. Die Marketingausstattung sollte zudem stabile und einfach im Handling sein, damit ihr Personal vor Ort schnell und einfach agieren kann.

POS-Aussattung der Display-Max GmbH


4.  Incentiveren Sie die POS-Mitarbeiter

Die Mitarbeiter vor Ort sind der Schlüssel zum Erfolg. Sie werden nur in ihrem Sinne handeln, wenn sie entsprechend vorbereitet sind und sich der Einsatz für die auszahlt. Daher sollten Sie erfolgreiche Mitarbeiter dementsprechend belohnen. Hierfür sollten vorab konkrete und erreichbare Ziele vorgeben werden.

5. Evaluation der Direktmarketingaktion

Jedes Feedback ist eine wertvolle Information! Schon während der Kampagnenlaufzeit zeigen Sie, indem Sie auf Rückmeldung entsprechend reagieren, dass Ihnen der Erfolg der POS-Aktion am Herzen liegt und sie auf ihre Mitarbeiter eingehen. Zudem können Sie die Aktion so schon während der Laufzeit verbessern. Im Anschluss an die Aktion sollten nochmals alle Rückmeldungen gesammelt und ausgewertet werden.

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin